Logo LV Kreis Rhein-Lahn
Zum Inhalt Nebennavigation

Suche:

Zum Inhalt Hauptnavigation

26.02.2019 Peter Löffler

Dortmund war ein Erlebnis

Junge Sportler der TV Weisel erfolgreich

Lena und Nico

Lena und Nico

Ein besonderer Moment in der noch jungen Leichtathletikkarriere von Lena Berghäuser und Nico Löffler war die Teilnahme am internationalen Hallensportfest in Dortmund.
Es nahmen unter anderem Athleten aus den Niederlanden, Belgien, Schweden, Polen Tschechien, Ungarn und Kroatien teil.
In einer der größten und schönsten Hallen in Deutschland wollten beide insbesondere erste Erfahrungen bei der für sie neuen Strecke 300m sammeln.
Leider war Lena wegen leichter Probleme am Oberschenkel von Anfang an gehandicapt.
So standen bei ihrer ersten Disziplin den 60m, dann auch für ihre Verhältnisse bescheidene 9,58 sek. zu Buche. Dennoch wollte Lena nicht aufgeben und sich dem 300m Lauf stellen. Hier zeigte Lena trotz Handicap was in Ihr steckt und wurde in 48,37 sek. gute sechste ihrer Altersklasse.
Der Hochsprung gestaltete sich dann verständlicherweise ebenfalls schwierig und so kam Lena hier auf 1,25m. Den abschließenden 80mH Lauf (ebenfalls neu für Lena) brachte sie dann mit einer Zeit von 15,99 sek. zu Ende.
Nicos erste Disziplin waren ebenfalls die 60m, wo er mit einer neuen Bestzeit von 7,96 sek. seinen Lauf gewann und in der Endabrechnung als Gesamt-Fünfter nur 0,03 sek. am Treppchen scheiterte.
Dann standen auch für Nico die 300m  zum ersten Mal auf dem Programm. Nach verhaltenem Beginn, drehte Nico in der zweiten Runde auf und lies seine Gegner praktisch stehen. Nico gewann seinen Lauf deutlich und wude in einem internationalen Feld als bester deutscher Starter Dritter, in der hervorragenden Zeit von 41,44 sek.
Bei seinem anschließenden Weitsprung von 4,69m und den 80mH in 14,03 sek. wo er ebenfalls noch Dritter wurde, merkte man Nico an, dass die Luft und Kraft raus war.
Als Fazit bleibt zu berichten, dass sich beide Talente auch auf einer großen Bühne nicht zu verstecken brauchen und sehr wertvolle Ergebnisse und Erkenntnisse mit aus Dortmund nehmen.


zurück

<