Logo LV Kreis Rhein-Lahn
Zum Inhalt Nebennavigation

Suche:

Zum Inhalt Hauptnavigation

09.04.2019 Dr. Wolfgang Schaefer

Weibliche U 18-Staffel des Diezer TSK Oranien verbessert 43 Jahre alten Kreisrekord

Kreismeisterschaften in Katzenelnbogen

Knackten den Kreisrekord: Olivia Gürth, Benita Blöcher, Chiara Blöcher (mit Trainer Lutz Preußner)

Zu einem sehr frühen Zeitpunkt, jedoch bei guten Witterungsbedingungen eröffneten die Leichtathleten des Rhein-Lahn-Kreises die Bahnsaison 2019 mit den Langstaffel-Kreismeisterschaften. Diese waren zugleich die offizielle Meisterschaftspremiere auf der neuen Kunststoffbahn in Katzenelnbogen.
Gleich im ersten Wettbewerbs des Tages, der 3x800 m-Staffel für die Frauen und weiblichen Jugendklassen U 20 und U 18, war ein Höhepunkt fällig. Die drei TSK-Jugendlichen Chiara und Benita Blöcher sowie Olivia Gürth verbesserten im Duell mit den Gästen vom ASC Weißbachtal den uralten Kreisrekord aus dem Jahr 1976, den damals Jutta Pelz, Anke Schieber und Stefanie Eckhardt vom LAZ Lahn-Aar-Diez aufgestellt hatten, um eine knappe Sekunde auf 7:23,86 Minuten. Mit dieser Zeit schafften sie außerdem die Qualifikationsnorm für die deutschen Staffelmeisterschaften Mitte Juni in Wetzlar.
Eine tolle Zeit liefen auch die U 16-Mädchen des TV Bad Ems Annalena Noll, Sinje Fallen und Lana Normann, die in 7:53,08 Minuten die drittschnellste 3 x 800 Meterzeit des Tages liefen. Den Titel bei der weiblichen Jugend U 20 holten sich Viktoria Gehrke, Lena Lorch und Zoé Beck vom TuS Katzenelnbogen-Klingelbach in 8:54,87 Minuten. Fast eine Viertelminute schneller waren die U 14-Läuferinnen der LG Lahn-Aar-Esterau Sophie Schmidt, Eva Holzhäuser und Sara Schmidt, die in 8:39,81 Minuten über die Ziellinie liefen. Die gleichalten Jungen des TV Bad Ems Tyler Höller, Lias Fries und Miko Dan Fries lagen in 8:38,11 Minuten nur knapp vor ihnen.
Für Staffeln und Mannschaften bilden der Diezer TSK Oranien und die TuS Katzenelnbogen-Klingelbach in die-sem Jahr die Startgemeinschaft (StG) Diez-Katzenelnbogen. In den 3x1000 m-Staffeln vor Ort gingen jedoch reine Vereinsstaffeln an den Start. Die beste Zeit liefen die U 18-Jugendlichen Timothy Erpenbach, Luca Neffer-dorf und Finn Wöll der TuS KK in 8:59,80 Minuten. Im Männerwettbewerb starteten drei U 20-Jugendliche des TSK Oranien: Tizian Signonina, Julian Angstmann und Jean-Pascal Faßbender erreichten das Ziel in 9:46,51 Minuten. Auch drei Senioren der Klasse M 50 von der TuS KK, Manfred Nau, Thomas Burgard und Norman Erpenbach, waren am Start und liefen 11:26,00 Minuten.
Die Kinder U 12 laufen seit dem letzten Jahr eine gemischte 4x800 m-Staffel, wobei jeweils mindestens ein Junge oder Mädchen dabei sein muss. Mit insgesamt sieben Staffeln war dieser Wettbewerb der in Katzenelnbogen am stärksten besetzte Lauf. Angelina Isola, Jonas Dammann, Tabitha Hörl und Lucy Preußner vom Diezer TSK Oranien brachten nach sehr guten 12:16,29 Minuten den Staffelstab mit großem Vorsprung nach 12:16,29 Minuten ins Ziel vor Lucie Biel, Mattis Ernst, Emil Spies und Neal Beck vom TuS Katzenelnbogen, die nach 12:41,39 Minuten ankamen vor der zweiten TSK-Staffel (Vivienne Seifert, Leopold Steger, Mattes Schotte, Jamie Richter / 12:46,97).
Im Rahmenprogramm wurde die älteren Jugendklassen sowie für die Männer und Frauen die selten gelaufene Schwedenstaffel (400 m, 300 m, 200 m, 100 m) angeboten. Dabei erreichten diese Mannschaften als Erste das Ziel. Weibliche Jugend U 18: Diezer TSK Oranien (O. Gürth, C. Blöcher, I. Buss, L. Kah) 2:38,71 Minuten; Weibliche Jugend U 20: Diezer TSK Oranien (L. Mäncher, B. Blöcher, A. Appenzeller, E. Müller) 2:47,32 Minuten; Männliche Jugend U 20: TuS Katzenelnbogen-Klingelbach (T. Erpenbach, F. Wöll, L. Nefferdorf, J. Refke) 2:16,27 Minuten; Frauen: TuS Katzenelnbogen-Klingelbach (M. Schönbach, Zoé Beck, L. Hechler, L. Lorch) 2:56,77; Männer: StG Diez-Katzenelnbogen (J. Angstmann, J.P. Faßbender, N. Erpenbach, M. Nau) 2:21,51 Minuten.

zurück

<