Logo LV Kreis Rhein-Lahn
Zum Inhalt Nebennavigation

Suche:

Zum Inhalt Hauptnavigation

09.05.2019 Dr. Wolfgang Schaefer

Vierfachkreismeister Johannes Nickel, Theodor Sauerwein und Marlene Sturm

Die gemeinsamen Kreismeisterschaften der Kreise Rhein-Lahn, Westerwald, Limburg-Weilburg und Rheingau-Taunus wurden in diesem Jahr in Selters / Westerwald ausgerichtet.

Erfolgreich beim Speerwurf: Johannes Nickel

Erfolgreich beim Speerwurf: Johannes Nickel

Tony Phan im Gespräch mit Klaus-Dieter Welker

Tony Phan im Gespräch mit Klaus-Dieter Welker

Theodor Sauerwein startete u.a. über 200m

Theodor Sauerwein startete u.a. über 200m

Mit der seit Jahren gemeinsamen Ausrichtung will man vernünftige Starterfelder mit spannenderen Wettkämpfen bewirken. Auch in diesem Jahr wurde dieses Ziel nur teilweise erreicht. Dazu kamen die für die Jahreszeit ungewohnt kühlen Witterungsverhältnisse, die einige Aktive vom Start im Westerwald abgehalten haben dürften. Das relativ starke Aufgebot aus dem Kreis Limburg-Weilburg rettete diesmal die Veranstaltung.
Aus dem Rhein-Lahn-Kreis traten nur 23 Leichtathletinnen und Leichtathleten in Selters an, und so war der Kampf um die Kreismeistertitel nicht allzu schwierig. Johannes Nickel (TuS Niederneisen), Theodor Sauerwein (TV Weisel) und Marlene Sturm (LG Lahn-Aar-Esterau) durften sich am Ende über jeweils vier gewonnene Meisterschaften freuen.
Johannes Nickel gewann bei den Männern die 110 m Hürden in 16,98 Sekunden, das Kugelstoßen mit 13,85 Metern vor Lars Mesloh (TV Bad Ems / 11,50 Meter), Marcel Willig (TuS Niederneisen / 9,82 Meter) und Ralf Dombrowski (TV Bad Ems / 9,72 Meter), den Hochsprung mit 1,75 Metern sowie den Weitsprung mit 6,02 Metern. Lars Mesloh wurde mit 5,67 Metern Zweiter. Tony Phan (LG Lahn-Aar-Esterau) sprintete in 11,80 Sekunden zum 100 m-Sieg vor Johannes Nickel (12,12 Sek.), Marcel Willig (12,40 Sek.) und Lars Mesloh (12,90 Sek.). Letzterer wurde Speerwurfsieger mit ansehnlichen 50,63 Metern vor Johannes Nickel (44,01 Meter) und Anton Sturm (LG Lahn-Aar-Esterau / 42,86 Me-ter).
Bei der männlichen Jugend U 20 war Theodor Sauerwein erwartungsgemäß im Kugelstoßen mit 10,24 Metern und im Speerwurf mit 33,77 Metern nicht zu schlagen. Er wurde aber auch über 200 Meter in 26,72 Sekunden vor Jonathan Refke (TuS Katzenelnbogen/Klingelbach / 27,30 Sek.) und im Weitsprung mit 5,48 Metern Kreismeister. Jonathan Refke holte sich in 13,21 Sekunden die 100 m-Meisterschaft.
Dreifacher Titelträger bei der männlichen Jugend U 18 wurde Timothy Erpenbach (TuS Katzeneln-bogen/Klingelbach). Er sprintete die 100 Meter in 12,08, die 200 Meter in 24,49 und die 400 Meter in 54,28 Sekunden. Sein Vereinskamerad Luca Nefferdorf wurde über 200 und 400 Meter in 25,61bzw. 57,17 Sekunden jeweils Zweiter. Der noch zur M 15 zählende Kai Muffert (Diezer TSK Oranien) beleg-te im 100 m-Lauf mit 13,54 Sekunden den 2. und auf der 200 m-Distanz in 27,84 Sekunden den 3. Rang. Finn Wöll (TuS Katzenelnbogen/Klingelbach) wurde in 2:17,47 Minuten 800 m-Kreismeister.
In der Frauenklasse waren nur zwei Seniorinnen aus Niederneisen in Selters am Start. Katja Danowski siegte im Hochsprung mit 1,25 Meter und im Kugelstoßen mit 9,32 Metern vor Ingrid Geil, die 8,95 Meter weit stieß. In der weiblichen Jugend U 20 war Marlene Sturm im Hochsprung (1,30 Meter), im Weitsprung (4,55 Meter) sowie im Kugelstoßen (9,80 Meter) und im Speerwurf (34,02 Me-ter) nicht zu schlagen. Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) gewann in 13,24 und 27,03 Sekunden bei-de Sprintmeisterschaften. Julia Walter (TV Bad Ems) gewann die 400 Meter in 76,37 Sekunden und wurde im Hoch- und Weitsprung mit 1,20 und 3,94 Metern jeweils Zweite.
Weibliche Jugend U 18: Über jeweils zwei Siege freuten sich Chiara Blöcher (Diezer TSK Oranien) und Emily Diede (TV Bad Ems) Chiara Blöcher übersprang im Hochsprung 1,43 Meter und legte die 200 Meter in 30,18 Sekunden zurück. Ihre Schwester Benita Blöcher lag über 800 Meter in 2:37,64 Minuten an der Spitze. Emily Diede sicherte sich die Meisterschaften im Weitsprung mit 4,63 Me-tern und mit der Kugel mit 11,54 Metern. Leonie Kah (Diezer TSK Oranien) steigerte ihre persönli-chen Rekorde als 100 m-Siegerin auf 14,11 Sekunden und als Kugelstoßzweite auf 11,36 Meter. Mit dem Speer (22,32 Meter) wurde sie Dritte. In diesem Wettbewerb sicherte sich Katja Schmitt (LG Lahn-Aar-Esterau) mit 33,94 Metern einen deutlichen Sieg. Katja Schmitt holte zudem zwei Vize-meisterschaften mit 4,40 Metern im Weitsprung und 1,20 Meter im Hochsprung. Ihr Kugelstoß von 10,54 Metern brachte sie außerdem auf Rang drei.

Link zur Ergebnisliste

zurück

<