Logo LV Kreis Rhein-Lahn
Zum Inhalt Nebennavigation

Suche:

Zum Inhalt Hauptnavigation

03.06.2019 Dr. Wolfgang Schaefer

Kaum zu glauben: sieben Rheinlandmeistertitel für Johannes Nickel

Da reibt der Chronist sich die Augen ! Bei den Rheinland-Seniorenmeisterschaften in Bitburg ging Johannes Nickel in der Klasse M 35 siebenmal an den Start und ging in allen sieben Wettbewerben anschließend mit beeindruckenden Ergebnissen als Sieger vom Platz.

Das dürfte einmalig sein. Er sprintete die 100 und 200 Meter in 12,07 und 24,47 Sekunden. Im Hochsprung übersprang er 1,77 Meter, und im Weittsprung landete er bei exakt sechs Metern in der Grube. Die Kugel stieß Johannes Nickel auf 13,99 Meter und sein Diskus und Speer landeten bei 41,16 bzw. 42,66 Metern.
Für drei Seniorinnen der TuS Niederneisen verlief der Meisterschaftstag ebenfalls sehr erfolgreich, denn sie wurden alle drei Doppelmeisterinnen. Katja Danowski überwand in der W 45 im Hochsprung 1,30 Meter und die stieß die Kugel auf 9,22 Meter. Bei den Seniorinnen W 55 gewann Ingrid Geil das Kugelstoßen mit 10,25 Metern und das Diskuswerfen mit 28,29 Metern. Sibille Ohlemacher war über 200 Meter in 36,60 Sekunden und im 400 m-Lauf in 81,66 Minuten siegreich. Lediglich ihr Ehemann Ulrich Ohlemacher musste sich im Speerwurf der M 60 mit 34,77 Metern mit der Vizemeisterschaft zufriedengeben.
Für den Diezer TSK Oranien trat Sarah Gürth erstmals bei einem Lauf auf der Bahn an. Über 5000 Meter holte sie sich in einwandfreien 22:49,92 Minuten den Meistertitel der Klasse W 50. Lina Muffert wurde in der W 40 Zweite im 200 Meterlauf in 34,92 Sekunden, und auf der doppelt so langen Strecke lief sie nach 77,77 Sekunden auf den dritten Platz.

zurück

<