Logo LV Kreis Rhein-Lahn
Zum Inhalt Nebennavigation

Suche:

Zum Inhalt Hauptnavigation

11.06.2019 Dr. Wolfgang Schaefer

Rhein-Lahn-Jugendstaffeln überzeugen bei den Rheinlandmeisterschaften in Hachenburg

Zwar waren nur je zwei Staffeln des Diezer TSK Oranien und des TV Bad Ems und eine der LG Lahn-Aar-Esterau zu den Rheinland-Langstaffelmeisterschaften in Hachenburg gemeldet, doch die konnten mit drei Titelgewinnen und guten Zeiten überzeugen.

Sarah, Sophie und Eva vor dem Start

Sarah, Sophie und Eva vor dem Start

Waren schnell unterwegs, die Mädels vom TV Bad Ems

Waren schnell unterwegs, die Mädels vom TV Bad Ems

Im Lauf über 4 x 400 Meter der weiblichen Jugend U 20 konnten die TSK-Läuferinnen Chiara Blöcher, Leonie Kah, Benita Blöcher und Olivia Gürth im dritten Anlauf innerhalb von drei Wochen endlich den U 18-Kreisrekord aus dem Jahr 2000 um über 15 Sekunden auf nunmehr 4:25,88 Minuten verbessern und holten sich damit auch den Meistertitel in der höheren Klasse. Die Geschwister Blöcher holten sich später zusammen mit Isabella Buss in 8:40,05 Minuten auch die Meisterwimpel über 3 x 800 Meter der weiblichen Jugend U 18.
Diese Zeit wurde allerdings von den noch jüngeren Mädels des TV Bad Ems Lara Normann, Sinje Fallen und Annalena Noll unterboten. Sie holten sich nämlich nach großartigen 7:41,23 Minuten die 3 x 800 m-Meisterschaft der weiblichen Jugend U 16. Ein sehr gutes Rennen über die gleiche Distanz liefen auch die Bad Emser U 14-Jungen. Tyler Höller, Bodie Normann und Miko Dan Fries hatten allerdings doppeltes Pech. In 8:07,64 Minuten landeten sie nicht nur auf dem undankbaren vierten Rang, sondern verfehlten auch den Kreisrekord einer Staffel der LG Lahn-Aar-Esterau aus dem Jahr 2013 um ganze 1,2 Sekunden. Den gleichen Rang trotz einer ebenfalls überzeugenden Zeit von 8:30,49 Minuten belegten bei der weiblichen Jugend U 14 auch Sophie Schmidt, Eva Holzhäuser und Sarah Schmidt von der LG Lahn-Aar-Esterau.

Olivia Gürth stand einen Tag später schon wieder am Start, diesmal beim sehr stark besetzten Läufersportfest des TSV Pfungstadt. In einem von mehreren gemischten 1500 m-Läufen steigerte sie ihre Jahresbestzeit auf 4:38,19 Minuten und sicherte sich damit einen klaren Sieg in der weiblichen Jugend U 18.

zurück

<