Logo LV Kreis Rhein-Lahn
Zum Inhalt Nebennavigation

Suche:

Zum Inhalt Hauptnavigation

17.06.2019 Eleonore Schiebel

Wolfgang Kownatka wirft den Speer auf 29,59m

Viele tolle Leistungen und eine Rheinland-Bestleistung beim Werfertag mit Kreismeisterschaftswertung im Diskus- und Hammerwurf in Holzappel

Johanna Brünner LG Lahn-Aar-Esterau konzentriert vor dem Wurf Ihres ersten Wettkampfes im Hammerwurf

Johanna Brünner LG Lahn-Aar-Esterau konzentriert vor dem Wurf Ihres ersten Wettkampfes im Hammerwurf

Manchmal ist auch beim Wettkampf Geduld gefragt

Manchmal ist auch beim Wettkampf Geduld gefragt

Teilnehmerinnen der U14 der LG Lahn-Aar-Esterau

Teilnehmerinnen der U14 der LG Lahn-Aar-Esterau

4 Mann 'stark' war die Mannschaft des TV Weisel

4 Mann 'stark' war die Mannschaft des TV Weisel

Schönes Wetter lockte stattliche 69 Teilnehmer zum Werfertag in die Esterau, die den Zeitplan aufgrund der örtlichen Gegebenheiten mit nur einem gemeinsamen Käfig für den Hammer- und Diskuswurf in einen Grenzbereich brachte. Leider schon seit Monaten ohne funktionierende Toiletten auf dem Sportplatz musste auch dieser Gang zu den Turnhallen gut geplant sein. Von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr dauerte der Einsatz mancher Helfer, um überhaupt eine solche Veranstaltung stemmen zu können, nachdem freitags neben vielen anderen Vorarbeiten schon zwei Stunden der Platz ausgezeichnet werden musste. Viele Seniorinnen und Senioren erkennen die dahinter steckende Arbeit, bedankten sich ausdrücklich für den Einsatz der vielen Helferinnen und Helfer, die gute Verpflegung und lobten das „Kuchenbuffet“. So war das Umfeld für viele tolle Leistungen gesteckt, die für Zuschauer besonders eindrucksvoll sichtbar werden, wenn die Speere oder Hämmer durch Luft fliegen.

Kevin Stötzer (TV Weisel) und Anton Sturm (LG Lahn-Aar-Esterau) trafen zum Speerwurfduell aufeinander. Als Kevin im 4. Versuch den Speer unerwartet auf 47,02 m warf, war Anton gefordert. Er konterte sofort mit 48,15 m und schleuderte das 800 g schwere Gerät nach 47,09 m im 5. Versuch auf seine neue persönliche Bestleistung von 52,10 m im letzten Durchgang.

Im Hammerwurf startete eine kleine aber leistungsstarke Gruppe des TV Elz. Sebastian Martin schleuderte in drei Versuchen das 7,26 kg schwere Gerät über 51 m, den weitesten auf 52,89 m, während sein Vereinskamerad Peter Schüssler (alle Männerklasse) 46,91 m erreichte. Jonathan Noll (mJU20) siegte mit dem 6 kg Hammer mit guten 44,91 m und Paulina Becker wurde mit 37,46 m nur von Britta Kebschull (LG Sieg, beide wJU20) geschlagen, die das 4kg schwere Gerät auf 45,99 m schleuderte. In der Frauenklasse freute sich Martina Schiebel (LG Lahn-Aar-Esterau) über ihre Saisonbestleistung von 43,71 m mit dem Hammer, warf den Diskus auf 41,91 m und wurde damit zweimalige Kreismeisterin. Mit 28,16 m mit dem 3 kg Hammer in ihrem ersten Wettkampf in dieser Disziplin konnte Katja Schmitt (wJU18) sich freuen, während Brikena Gashi (W14, TG Camberg) mit 34,75 m überzeugte.

Für den Rhein-Lahn-Kreis wurden im Rahmen des Werfertages die Kreismeister und Kreismeisterinnen im Diskuswurf der Klassen W/M U14 bis Männer/ Frauen und im Hammerwurf bis Seniorinnen und Senioren ermittelt.

Im Kugelstoßen überzeugten Leonie Kah (wJU18) mit 11,31 m und Julian Stein (M15, beide Diezer TSK Oranien) mit 12,00 m mit tollen Leistungen.

„Viele haben es versucht, aber ich habe es geschafft“, freute sich Wolfgang Kownatka (M80, LG Kreis Ahrweiler) unbändig über die Verbesserung der 10 Jahre alte Rheinland-Bestleistung des kürzlich verstorbenen Richard Schmiedel (LG Lahn-Aar-Esterau) mit dem 400 g Speer um 64 cm auf 29,59 m. Mit 11,92 im Kugelstoßen, 41,01 m im Speerwurf und 41, 83 m mit dem Hammer unterstrich Wolfgang Baum (M55, LG Bernkastel-Wittlich) seine Leistungsstärke auf Rheinlandebene. Den weitesten Anfahrtsweg, teils unmittelbar an der belgischen Grenze wohnend, hatten die Seniorinnen der LG Bitburg-Prüm, die seit mehr als 10 Jahren jedes Jahr den Weg zum Werfertag nach Holzappel auf sich nehmen.

In der M/WU14 stellte die LG Lahn-Aar-Esterau die größten Teilnehmerfelder. Zahlreiche persönliche Bestleistungen wurden hierbei erzielt. Erwähnt seien Max Wiechmann, der als 11jäh-riger in der U12 den Diskus auf 19,57 m und den Speer auf 19,89 m warf, Shana Denzin (W12), die sich mit 19,20 m im Diskuswurf und 21,07 m mit dem Speer deutlich verbesserte, sowie Eva Holzhäuser, die den Speerwurf der W13 mit 21,24 m gewann.

Kreismeister des Rhein-Lahn-Kreises im Diskuswurf:
Shana Denzin (W12), Max Wiechmann (M12, beide LG LAE), Melina Müller(W13, TV Bad Ems), Ian Steinabcher (M13, LG LAE), Laura Gerheim (W15, LG LAE), Kai Muffert (M15, Diezer TSK), Emily Diede (wJU18, TV Bad Ems), Johanna Brünner (wJU20, LG LAE), Theodor Sauerwein (TV Weisel), Martina Schiebel (Frauen, LG LAE), Kevin Stötzer (Männer, TV Weisel)
Kreismeister des Rhein-Lahn-Kreises im Hammerwurf:
Katja Schmitt (wJU18, LG LAE), Theodor Sauerwein (mJU20, TV Weisel), Martina Schiebel (Frauen, LG LAE), Andreas Bröder (M35, TV Weisel), Sascha Kreckel (M50, TuS Niederneisen), Ellen Mesloh (W60, TV Bad Ems)

Ergebnisliste

Fotos: Familie Sauerwein (2), Werner Werz (2)

zurück

<