Logo LV Kreis Rhein-Lahn
Zum Inhalt Nebennavigation

Suche:

Zum Inhalt Hauptnavigation

24.06.2019 Dr. Wolfgang Schäfer / Karl Heinz Goerke

Staffelsieg für die StG. Diez / Lehmen

Nachwuchsathleten aus dem Kreis sind auch bei den süddeutschen Meisterschaften Spitze

Das erfolgreiche Trio gewann bei der Süddeutschen Meisterschaft die Goldmedaille

Das erfolgreiche Trio gewann bei der Süddeutschen Meisterschaft die Goldmedaille

Siegerehrung auf dem Oberwerth

Siegerehrung auf dem Oberwerth

Das kleine Aufgebot aus dem Rhein-Lahn-Kreis war auch bei den süddeutschen Meisterschaften in Koblenz in großartiger Form. Ausgeschrieben waren das vollständige Wettkampfprogramm für die Klassen U 23 und U 16 sowie die Langstaffeln der U 18.

Das kleine Aufgebot aus dem Rhein-Lahn-Kreis konnte auch in Koblenz mit tollen Ergebnissen aufwarten. Die 3 x 800 m-Staffel der StG. Diez / Lehmen holte sich nach dem siebten DM-Rang vor einer Woche nun die süddeutsche Meisterschaft der weiblichen Jugend U 18, obwohl Olivia Gürth diesmal einem Pflichttermin des DLV in Duisburg nachkommen musste. So liefen diesmal Chiara Blöcher als Startläuferin, Benita Blöcher auf zwei, und Lucia Sturm (TSV Lehmen) durfte den Staffelstab nach guten 7:23,37 Minuten mit über 30 Sekunden Vorsprung ins Ziel tragen.

Nicht hoch genug einschätzen kann man auch die Zeit von Annalena Noll (TV Bad Ems) im 800 m-Lauf der Jugend W 14. Während die Siegerin Jolanda Kallabis aus Stockach in 2:17,51 Minuten mit deutlichem Vor-sprung ins Ziel lief gab es dahinter einen harten Sprint um die weiteren Medaillen, den Annalena Noll in 2:20,98 Minuten ganz knapp gegen Anna Schößler (TV Trebur / 2:21,02) ganz knapp für sich entscheiden konnte. Annalenas Alters- und Trainingskameradin Sinje Fallen zeigte innerhalb weniger Stunden drei überzeugende Läufe über 80 m Hürden. Schon im Vorlauf lief sie mit 12,27 Sekunden persönlichen Rekord, den sie als Zwischenlaufsiegerin auf 12,22 Sekunden steigerte. Im Endlauf war sie dann nur ein Hundertstel langsamer und wurde Vierte unter 29 gemeldeten Teilnehmerinnen.

Auch Nico Löffler vom TV Weisel konnte im Hochsprungwettbewerb der Klasse M 14 überzeugen. Die fürdie-ses Alter anspruchsvolle Anfangshöhe von 1,55 Metern überwand er erst im dritten Versuch und übersprang anschließend die 1,60 Meter (= persönliche Bestleistung eingestellt) beim ersten Sprung. Leider waren dann die folgenden 1,64 Meter diesmal noch zu hoch für Nico, sodass er in der Endabrechnung sich mit dem fünf-ten Rang zufriedengeben musste.

Einziger Kreisteilnehmer in der Juniorenklasse U 23 war Tony Phan (LG Lahn-Aar-Esterau), der es leider auch diesmal nicht schaffte, im 400 m-Lauf die ersehnte 50 Sekundenmarke zu unterbieten, und am Ende in 50,54 Sekunden auf Rang sieben landete.

Daneben müssen an dieser Stelle auch einmal die Personen genannt werden, die eine solche Veranstaltung erst möglich machen. Allen voran unser Kreisvorsitzender, Klaus-Dieter Welker in der Jury und bei den Siegerehrungen und Ellen Mesloh als Wettkampfleiterin. Als Obleute waren Klaus Föhrenbacher und Karl Heinz Goerke eingesetzt, Michel Merjans fungierte als Leiter des Kleiderdienstes. Dominik Willrich's Einsatzort war die Zielbildauswertung, Peter Löffer war als Sanitäter oft gefragt und Jörg Sauerwein arbeitete im Wettkampfbüro. Claudia Löffler, Gudrun Niebergall, Karin Kristja und Eleonore Schiebel versahen ihren Dienst als Athletenbetreuerin, EDV-Erfasserin, Springerin und Mitarbeiterin bei der Startnummernausgabe. Johannes und Robert Nickel halfen beim Stabhochsprung beim Lattenauflegen und dem Protokoll. So lag diesmal die Zahl der Helfer aus dem Kreis deutlich über der, der Sportler. Für 2021 wurde die DM U23 nach Koblenz vergeben, vermutliche wird es auch dann wieder eine große Unterstützung aus dem Leichtathletik-Kreis Rhein-Lahn geben.

Bilder: K.-D. Welker

Ergebnisse

zurück

<