Logo LV Kreis Rhein-Lahn
Zum Inhalt Nebennavigation

Suche:

Zum Inhalt Hauptnavigation

27.09.2019 Johannes Nickel

Erstmals auf Platz eins!

Die Kinder der Leichtathletik Kreisauswahl des Rhein-Lahn-Kreises siegten beim Rheinland Kinderleichtathletik Kreisvergleich in Bad Neuenahr-Ahrweiler

10 Sportler*innen, der Trainer und der Kreisvorsitzende

10 Sportler*innen, der Trainer und der Kreisvorsitzende

Da war die Freude groß: 1 Platz

Da war die Freude groß: 1 Platz

Die Kinder der Leichtathletik Kreisauswahl des Rhein-Lahn-Kreises siegten beim Rheinland Kinderleichtathletik Kreisvergleich in Bad Neuenahr-Ahrweiler zum ersten Mal seit Beginn dieses Wettbewerbs im Jahre 2015. In den Vorjahren erreichen die Kinder der Altersklasse U12, also die 10- und 11-jährigen Jungen und Mädchen immer einen Platz unter den ersten drei. Nur der Sieg fehlte bis zu diesem sonnigen Herbstsamstag noch. Der Wettkampf beinhaltet den Hindernissprint, welcher dem Hürdenlaufen ähnelt, dem Reifenwurf, der dem Diskuswerfen artverwand ist, dem Scherhochsprung und dem Stadioncross mit einer Länge von ca. 1500m. Es dürfen 11 Kinder an den Start gehen, in jeder Disziplin kommen die besten sechs Kinder einer Mannschaft in die Wertung. Jede Disziplin wird einzeln gewertet und die Mannschaften erhalten Platzierungspunkte. Am Ende hat die Mannschaft mit der geringsten Anzahl an Platzierungspunkten gewonnen. Im vergangenen Jahr, belegte der Rhein-Lahn-Kreis mit seinen Kindern den 2. Platz, mit einem Platzierungspunkt Rückstand auf den Sieger.

Zwei Wochen vor dem Wettkampf trafen sich 20 eingeladene Kinder in Holzappel und trainierten, unter der Leitung von Johannes Nickel für den KILA-Rheinland Kreisvergleichswettkampf. Neben dem Hindernissprint, wurden Reifen geworfen und der Scherhochsprung geübt. Das gemeinsame Pizzaessen rundete den Trainingstag ab.

Wenige Tage nach dem Training wurden die 11 Startplätze an die besten Kinder vergeben und diese zum Wettkampf eingeladen. Der Wettkampftag begann, bei sonnigen und milden Herbsttemperaturen mit dem Hindernissprint. Hier zeigten die Kinder des Rhein-Lahn-Kreises, dass sich Training auszahlt und belegten den 2. Platz, von 6 antretenden Kreisteams. Im folgenden Reifenwurf, welches sehr ähnlich zum Diskuswerfen zu verstehen ist, schleuderte Lina Wetzel, Lucie Biehl und Max Wiechmann den Gummireifen am weitesten. Hier konnte ein dritter Platz unter den Teams verbucht werden. Der Hochsprung war an diesem Tag der Schlüssel zum Erfolg. Miriam Dietz, Franziska Hohnel, Tabitha Hörl, Angelina Isola, Lucy Preußner und Max Wiechmann zeigten, mit einer übersprungenen Höhe von 1,20 m eine eindrucksvolle Vorstellung und belegten den 1. Platz im Teamranking. Die Spannung steigerte sich zum abschließenden 1500m Stadioncross, der Start und Ziel auf der Rundbahn hatte, zu weiten Teilen über Wiese außerhalb des Stadions verlief und zweimal durchlaufen wurde. Die Rhein-Lahn-Kinder, angeführt von Benita Bandel und Dario Sprengart liefen ein beherztes Rennen und belegten im Stadioncross den 2. Platz. Vor der Siegerehrung waren die Platzierungen nicht bekannt und so wurde bis zur letzten Sekunde mitgefiebert. Als Das Team von Bernkastel-Wittlich für den Platz 2 geehrt wurde, stand fest, der Rhein-Lahn-Kreis ist mit der U12 Kindermannschaft mit nur 6 Platzierungspunkten Platz 1 im Rheinland.

zurück

<