Logo LV Kreis Rhein-Lahn
Zum Inhalt Nebennavigation

Suche:

Zum Inhalt Hauptnavigation

16.08.2020 Eleonore Schiebel

Sportlerinnen der LG-Lahn-Aar-Esterau erfolgreich

Mia zeigt tolle Hürden- und Sprintleistung Shana steigert sich deutlich mit Kugel und Diskus

Mia war über 60m Hürden erfolgreich

Mia war über 60m Hürden erfolgreich

Eva machte es über 80m Hürden nach

Eva machte es über 80m Hürden nach

In Villmar platzierte sich  Shana Denzin (W13) mit ordentlichen Leistungen im Kugelstoßen mit 8,33 m und im Diskuswerfen mit 21,32 m jeweils auf Platz 2 und verbesserte sich mit ihrem 3. Platz im Weitsprung um 1 cm auf 3,63 m.

In Niederselters übertraf sie mit 9,09 m im Kugelstoßen erstmals die 9 m Marke und steigerte sich im Diskus deutlich auf 23,78 m (jeweils Platz 2).  Emma Wolf (W12) warf den Diskus auf 15,58 m  und freute sich im Kugelstoßen über ihre neue Bestleistung von 6,31 m (jeweils Platz 3). Mit 6,89 m im Kugelstoßen und 21,94 m mit dem Diskus (alle 750 g) zeigte Max Wiechmann (M12), dass er sich in diesen Weitenbereichen stabilisiert hat. Johanna Brünner (wjU18) verfehlte mit 8,98 m im Kugelstoßen (alle 3 kg) die 9 m-Marke nur ganz knapp und warf den 1 kg-Diskus auf 23,62 m.

Parallel zu diesem Wettkampf starteten Mia Pacak (W13) und Eva Holzhäuser (W14) in Olpe. Über 60 m Hürden steigerte sich Mia gegenüber dem Vorjahr trotz noch technischer Fehler um 21 Hun-dertstel auf sehr gute 10,20 s und belegte damit um 1/10 geschlagen Rang 2. Über 75 m verbes-serte sie sich gegenüber Dortmund nochmals um 2/100 auf 10,32 s und siegte damit deutlich vor ihrer Hürdengegnerin, die als Zweite 10,67 s lief. Eva Holzhäuser startete erstmals über 100 m und 80 m-Hürden. Bei 2,0 m Gegenwind überquerte sie im Sprint die Ziellinie in 16,11 s und im Hür-denlauf bei 1,9 m Gegenwind in 15,72 s.  Mit ihrer guten Hürdentechnik hatte sie dabei noch mit den neuen Abständen zu kämpfen, der Einstieg in die neuen Disziplinen war jedoch geschafft.

zurück