Logo LV Kreis Rhein-Lahn
Zum Inhalt Nebennavigation

Suche:

Zum Inhalt Hauptnavigation

25.12.2020 Dr. Wolfgang Schaefer

12 Aktive belegen 33 Plätze

Sportler aus dem Leichtathletikkreis Rhein-Lahn zahlreich in den DLV-Bestenlisten

Olivia beim Cross zu beginn eines erfolgreichen Jahres

Olivia beim Cross zu Beginn eines erfolgreichen Jahres

Rechtzeitig vor dem Jahresende hat der Deutsche Leichtathletikverband seine Listen für die 30 und 50 Jahresbesten aller Disziplinen und Altersklassen veröffentlicht. Trotz der pandemiebedingt auf nur gut drei Monate verkürzten Saison dürfen sich jetzt zwölf Leichtathletinnen und Leichtathleten aus dem Rhein-Lahn-Kreis über insgesamt 33 Platzierungen freuen. Die kurze Saison hat allerdings auch einen kleinen Vorteil: für die DLV-Bestennadeln reichen in diesem Jahr auch Leistungen, die in einer normalen Saison kaum Aufnahme gefunden hätten.

Den Vogel schoss wie 2019 die Ausnahmeathletin Olivia Gürth vom Diezer TSK Oranien ab. Ihr Name ist in den Altersklassen U 20, U 23 und Frauen insgesamt zehnmal aufgeführt. In ihrer Sahnedisziplin 2000 m Hindernislauf steht sie mit ihrer Zeit von 6:33,70 Minuten auf der „Pole Position“ und weltweit auf dem 3.(!) Platz bei der weiblichen Jugend U 20. In den DLV-Listen ist Olivia außerdem mit ihren 2:07,21 Minuten über 800 Meter auf dem 2. Platz in der U 20, und auf den Rängen 5 und 16 bei den U 23-Juniorinnen bzw. bei den Frauen zu finden. 4:27,34 Minuten im 1500 m-Lauf sind für die Plätze acht in der U 20, elf in der U 23 und Rang 26 bei den Frauen verantwortlich. 9:42,13 Minuten über 3000 Meter waren für die Plätze sieben bei der U 20, neun bei der U 23 und 20 bei den Frauen gut.

Olivia Gürths ein Jahr jüngere Vereins- und Trainingskameradin Benita Blöcher taucht überraschend fünfmal in den Listen auf. Sie ist bei der weiblichen Jugend U 18 mit ihren 44:20 Minuten neunte im 10 km-Straßenlauf und in 7:43,23 Minuten 21. Über 2000 m Hindernis. Mit diesen Zeiten belegt sie in der U 20 jeweils den 30. Platz. Ihre 19:45,27 Minuten im 5000 m-Lauf reichen hier für Rang 31. Timothy Erpenbach (TuS Katzenelnbogen-Klingelbach) lief sich mit seiner 800 m-Zeit von 1:53,32 Minuten ebenfalls in die deutsche Nachwuchselite. Sein Name steht auf Platz 7 bei der Jugend U 20, Platz 23 bei den Junioren U 23 sowie 39 bei den Männern.

Zwei noch sehr junge Talente aus dem Kreisgebiet sind ebenfalls dreimal in den Listen aufgeführt. Der Mehrkämpfer Nico Löffler vom TV Bad Ems ist mit seiner Leistung von 4816 Punkten im Neunkampf der Klasse M 15 auf dem 21. Platz gelandet. Weiter vorne steht er im 300 m-Lauf (9. In 37,20 Sekunden) und über 300 m Hürden (13. In 43,63 Sekunden). Die Nachwuchsgeherin Maryam Hamdan (Diezer TSK Oranien) steigerte sich 2020 im 3000 m-Bahngehen auf 18:46,12 Minuten und belegte damit die Plätze 3 und 5 in den Jahrgangsklassen W 14 und W 15 sowie den 10. Rang bei der weiblichen Jugend U 18.
Die W 45-Seniorin Nicole Hörl (Diezer TSK Oranien) landet im 5000 m-Bahngehen in 27:20,54 Minuten in diesem Jahr auf Platz elf. Theodor Sauerwein (TV Weisel) ist mit 41,44 Metern im Hammerwurf 23. bei den Junioren U 23, und sein Vereinskollege Kevin Stötzer schaffte es mit 13,56 Metern im Kugelstoßen der Männer auf den 50. und damit letzten Bestenlistenrang.

Beachtlich ist auch der Sprung der Langlaufentdeckung des Kreisvorsitzenden Klaus-Dieter Welker. Die trainingsfleißige Emily Fröhlich (LG Lahn-Aar-Esterau) steht mit 19:48,68 Minuten über 5000 Meter auf dem 34. und mit 40;24 Minuten im 10 km-Straßenlauf sogar auf dem 18. Platz in der weiblichen Jugend U 20. In zwei Disziplinen steht ist eine weitere talentierte Nachwuchsmehrkämferin des TV Bad Ems genannt: in der Jahrgangsklasse W 15 ist Sinje Fallen mit 2305 Punkten 12. im Blockwettkampf Wurf und mit 2357 Zählern 28. im Blockwettkampf Lauf. Großartig sind auch die 19:23 Minuten ihrer gleichaltrigen Vereinskameradin Annalena Noll im 5 km-Straßenlauf. Mit dieser tollen Zeit landet sie ganz vorne in der Jahrgangsliste auf dem vierten Rang. Sehr bemerkenswert ist gleichermaßen der 14. Platz von Chayenne Hofmann (LG Lahn-Aar-Esterau) mit 2201 Punkten im Blockwettkampf Wurf der Klasse W 14

zurück